triangle
triangle
triangle
Ihre Checkliste für den Wohnungsverkauf
Share:

Ihre Checkliste für den Wohnungsverkauf – was Sie beim Verkauf Ihrer Wohnung alles beachten müssen 

Für potenzielle Wohnungsbesitzer erscheint der Verkauf der eigenen vier Wände oftmals als langwierige und unangenehme Aufgabe, was jedoch nicht der Fall sein muss.

Was auf den ersten Blick so unkompliziert wirkt, ist jedoch an eine Vielzahl kleinerer Notwendigkeiten wie zum Beispiel die Bereitstellung von Dokumenten oder das Anfertigen von Fotos usw. unterteilt. Durch unsere praktische Checkliste wollen wir vom Immobilienmakler-Unternehmen Ihnen einmal ein nützliches Tool für den Wohnungsverkauf an die Hand geben.

Schritt 1: Bereiten Sie den Wohnungsverkauf zunächst vor

Sie wollen Ihre Immobilie über einen Immobilienmakler Hannover verkaufen und wissen nicht so recht, wo Sie überhaupt anfangen sollen? Betreiben Sie hier zunächst eine fundierte Unterlagenrecherche und tragen Sie dabei alle Unterlagen zum Vermarkten Ihrer Wohnung zusammen. Infrage kommen hierfür unter anderem folgende Dokumente, die Sie nacheinander in unserer Checkliste abhaken können:

  • Teilungserklärung (gibt Auskunft Miteigentumsanteile)
  • Aufteilungsplan (entspricht einer Bauzeichnung oder einem Grundrissplan)
  • Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • Gemeinschaftsordnung (entspricht ergänzenden Unterlagen zur Teilungserklärung)
  • Wirtschaftsplan (jährlich erstellt von der Hausverwaltung)
  • individuelle Informationen über Instandhaltungsrücklagen
  • Grundbuchauszug
  • letzte Jahresabrechnung in puncto Nebenkosten, Verwaltungsgebühren sowie in Bezug auf die einzelnen Wohneinheiten und Instandhaltungsrücklagen
  • Verwaltervertrag
  • Gemeinschaftsprotokoll der WEG-Versammlung
  • Energieausweis (falls vorhanden)
  • Mietvertrag

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Schritt 2: Die Vermarktungsphase

Jetzt geht es auch schon ans Eingemachte! Da die Vermarktung Ihrer Immobilie ein wesentlicher Erfolgsbestandteil Ihres Immobilienverkaufs darstellt, sollten Sie hierfür einen erfahrenen und fachkompetenten Immobilienmakler kontaktieren. Nehmen Sie daher zunächst Kontakt mit Ihrem vertrauenswürdigen Immobilienmakler auf.

Das Muster des Immobilienverkaufs ist dabei stets gleich: Immobilienbewertung, Inserierung, Käufersuche, Verkauf und anschließend noch die notarielle Beglaubigung.

 

 

4

Schritt 2.1: Die Wertermittlung für den Wohnungsverkauf

Lassen Sie in diesem Schritt kostenlos und unverbindlich den Verkehrswert Ihrer Wohnung berechnen. Die Berechnung selbst erfolgt auf Grundlage folgender, etablierter Wertermittlungsverfahren durch Ihren Immobilienmakler:

  • durch das Vergleichswertverfahren
  • durch das Ertragswertverfahren
  • durch das Sachwertverfahren

Schritt 2.2: Wählen Sie die geeignete Präsentation Ihrer Wohnung

Auch eine wirkungsvolle Präsentation können Sie Ihrem erfahrenen Immobilienmakler anvertrauen. Setzen Sie hier beispielsweise auf effiziente Verkaufsförderung via Home-Staging und lassen Sie professionelle Verkaufsfotos von unserem Team anfertigen.

Warum Immobilienmakler? Diese Frage beantwortet sich hier bereits sehr gut.

Darüber hinaus erstellen wir unseren Kunden natürlich auch aussagekräftige Exposés und detaillierte Verkaufspräsentationen für Ihre Internet- und Zeitungsinserate. Wir arbeiten hier mit einer Vielzahl an Portalen sowie Printmedien zusammen, sodass die entsprechende Immobilie über verschiedene Kanäle beworben werden kann.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Schritt 2.3: Besichtigungstermine vereinbaren lassen

Interessieren Sie die ersten, potenziellen Käufer für Ihre Wohnung, so können Sie die Organisation von Besichtigungsterminen ebenso in die Hände Ihres zuverlässigen Immobilienmaklers übergeben.

Dieser übernimmt dann im Rahmen Ihrer Checkliste Wohnungsverkauf die Auswahl adäquater Kaufinteressenten und lädt diese zu persönlichen Besichtigungsterminen ein. Innerhalb dieser wird dem Kaufinteressenten ein verkaufsförderlicher Eindruck von Ihrer Wohnung verschafft, sodass aus einem potenziellen Kaufinteressenten ein veritabler Käufer wird!

Schritt 3: Die Verkaufsphase

Schlussendlich entscheiden immer Sie als Eigentümer gemäß Ihrer Wohnungsverkauf Checkliste, wann und wem Sie Ihre Wohnung überhaupt verkaufen wollen. Wir schlagen Ihnen im Zuge der Verkaufsverhandlungen sämtliche Kaufinteressenten vor und Sie überlegen dann, wem Sie Ihre Immobilie tatsächlich verkaufen möchten. In der Verkaufsphase benötigen wir also folgende Dinge von Ihnen:

  • Zusage zum Käufer Ihrerseits
  • Zusage zum Verkaufspreis Ihrerseits

Schritt 4: Erstellung des Kaufvertrags

Herrscht Einigung über Käufer, Kaufpreis und Verkaufsbedingungen, so gelangen Sie zum nächsten Schritt in puncto Wohnung verkaufen Checkliste. Innerhalb dieser Phase erstellen wir Ihren Kaufvertrag auf Basis der von Ihnen abgesegneten Verkaufsbedingungen.

Als erfahrenes Immobilienmakler-Unternehmen verfügen wir hier über die rechtliche Expertise zur Erstellung von fachgerechten und notariell anerkannten Kaufverträgen. Dadurch gehen Sie potenziellen, rechtlichen Fallstricken, die bei der Vertragserstellung aufwarten, problemlos aus dem Weg.

Egal, ob Wohnungs-, Wohnhaus- oder Grundstücksverkauf – wir vom Immobilienmakler-Büro in Hannover freuen uns bereits auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

66-l

Schritt 5: Unterzeichnung des Kaufvertrags

Damit der Kaufvertrag abschließend unterzeichnet werden kann, muss dieser zur Prüfung einem staatlich anerkannten Notar vorgelegt werden. Dieser prüft dann alle Einzelheiten und setzt dann im nächsten Schritt den Termin für die darauffolgende, notarielle Beglaubigung auf.

Schritt 6: Der Notartermin

Für den Notartermin müssen Sie noch die folgenden Unterlagen bereitlegen:

  • Grundbuchauszug
  • gegebenenfalls eine Löschungsbewilligung (falls ein potenzieller Inhaber des Wohnrechts zwischenzeitlich verstorben ist)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • gegebenenfalls Vollmacht für einen Vertreter

Beim Notartermin selbst sind beide Vertragsparteien (oder deren bevollmächtigte Vertreter) und der Notar selbst zugegen. Dieser beglaubigt den Prozess der Kaufvertragsunterzeichnung beider Seiten notariell. Damit ist der Kauf an sich abgeschlossen, was aber noch eine Reihe weiterer Erfordernisse für Sie mit sich bringt.

Schritt 7: Die Räumung Ihrer Wohnung

Nachdem der Kaufvertrag von beiden Seiten offiziell unterschrieben wurde und auch entsprechend notariell beglaubigt wurde, ist der Käufer zur Zahlung des vollen Kaufpreises verpflichtet, beziehungsweise Sie zur Räumung des verkauften Objekts. Dies schließt eine besenreine Übergabe Ihrer Wohnung an den neuen Besitzer ein. Auch in diesem Punkt können Sie auf die professionellen Beratungen Ihres Immobilienmaklers setzen.

Schritt 8: Die Schlüsselübergabe

Mit der Schlüsselübergabe durch uns ist der Verkauf offiziell abgeschlossen und Sie übergeben Ihre Wohnung dem neuen Eigentümer. Auch diese müssen Sie nicht selbst übernehmen, sondern können die Wohnungsübergabe von unserem erfahrenen Team an Maklern durchführen lassen.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Ein paar zusätzliche Tipps für Ihre Checkliste Wohnungsverkauf

Achten Sie beim Wohnungsverkauf vor allem auf darauf, um welche Art des Wohnungsverkaufs es sich handelt. Hierbei steht zur Debatte, in welcher Form Sie Eigentümer Ihrer Wohnung geworden sind – beispielsweise per Erbschaft, per Schenkung oder ob sich die Wohnung länger als 10 Jahre ich Ihrem Besitz gefunden hat.

Tipps zum Verkauf einer Wohnung von Immobilienagentur Spezialisten - aus dem Artikel lernen

Die genannten Dinge haben vor allem steuerliche Hintergründe. Bei einer Erbschaft, einer Schenkung oder einem Verkauf Ihrer Immobilie nach weniger als 10 Jahren Haltedauer fallen unter Umständen Steuern an, die Sie vom schlussendlich erzielten Verkaufspreis oder Veräußerungsgewinn noch abziehen können.

Ferner bringt Ihnen der Einsatz eines erfahrenen Immobilienmaklers bares Geld. Hinsichtlich der Thematik “Was beachten beim Wohnungsverkauf?“ ist dies vermutlich der lukrativste Tipp. Denn lassen Sie einen Großteil Ihrer Wohnungsverkauf Checkliste von einem professionellen Makler abarbeiten, sparen Sie nicht nur jede Menge Zeit, sondern erzielen in den meisten Fällen auch einen deutlich höheren Verkaufspreis!

Kontaktieren Sie in puncto Wohnung verkaufen Checkliste also gerne unsere Gutachter und Immobilienmakler

Sie haben noch weitere Fragen zur eben vorgestellten Checkliste Wohnungsverkauf? Dann scheuen Sie Sich nicht, unser freundliches und erfahrenes Maklerteam zu kontaktieren.

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich und stehen Ihnen in sämtlichen Phasen Ihres angestrebten Wohnungsverkaufs in Hannover sowie der unmittelbaren Umgebung der Stadt gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Lesen Sie auch:

Wohnlöwe als Immobilienmakler auch in folgenden Städten