triangle
triangle
triangle
Wie verkauft man ein haus – so geht’s
Share:

Wie verkauft man ein haus – so geht’s

Mit rund 520.000 Einwohnern gilt die Landeshauptstadt und Messestadt Hannover als größte Gemeinde im Bundesland Niedersachsen und erfreut sich aufgrund der abwechslungsreichen Beschaffenheit der Stadt eines seit vielen Jahren anhaltenden Zustroms an neuen Bewohnern.

Mit rund 3.865 Euro pro Quadratmeter haben sich die durchschnittlichen Hauspreise in Hannover innerhalb der vergangenen Jahre um rund 6,50 bis 7,00 Prozent pro Jahr gesteigert. Die Bandbreite an Preisen pro Quadratmeter Wohnfläche schwankt dabei recht stark zwischen 1.840 Euro im Stadtteil Kleefeld und maximal 5.430 Euro im Stadtteil Isernhagen-Süd.

Grundsätzlich sind Lagen im Stadtzentrum sowie im Norden der Stadt Hannover bisweilen beliebter und damit teurer, als beispielsweise Lagen im Osten, Süden und Westen von Hannover.

Viele Hausbesitzer stehen aufgrund der teuren Preislage in Hannover aktuell daher vor der Entscheidung, ihr Haus zu verkaufen.

Bestärkt wird dieser Gedanke durch die fortlaufend hohe Nachfrage nach Wohnraum in Hannover. In den nun folgenden Abschnitten soll daher die Frage "Wie man ein Haus gewinnbringend verkauft" voll umfassend beantwortet werden. Des Weiteren sollen alle wichtigen Aspekte rund um den Verkauf einer Immobilie im Stadtgebiet von Hannover sowie in dessen Umgebung durchleuchtet werden.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Hausverkauf Schritt 1: Die Hausbewertung 

Um sein Haus in Hannover zu einem lukrativen Preis verkaufen zu können, sollten Sie als potenzieller Hausbesitzer zunächst den genauen Wert Ihrer Immobilie wissen. Hierfür muss zunächst eine Hausbewertung durchgeführt werden, bei der der Wert Ihrer Immobilie in Euro berechnet wird. Diese kann entweder über einen kostenlosen Bewertungsrechner im Internet oder über eine erfahrene und fachkompetente Makler-Agentur durchgeführt werden. Zum Einsatz kommen hierbei die folgenden Bewertungsverfahren:

  1. das Verkehrswertverfahren (vergleicht gleichwertige, bereits getätigte Immobilienverkäufe in ähnlicher Lage miteinander)
  2. das Ertragswertverfahren (nimmt die erzielbare Rendite bei Vermietung der von Ihnen zu verkaufenden Immobilie als Grundlage)
  3. das Sachwertverfahren (kommt vor allem bei nicht-vermietbaren Immobilien wie zum Beispiel Einfamilienhäusern zum Einsatz)

Möchten Sie Ihr Haus beispielsweise über Wert verkaufen, müssen hierfür Gründe für den Käufer vorliegen. So kann beispielsweise eine gute Ausstattung sowie ein moderner und renovierter Zustand Ihres Hauses den Verkehrswert Ihrer Immobilie steigern.

 

 

 

1-l

Hausverkauf Schritt 2: Wie kann ich mein Haus über dem Marktpreis verkaufen? 

Der tatsächliche Wert einer Immobilie, den der potenzielle Käufer bereit zu zahlen ist, hängt dabei von einer Vielzahl weiterer Faktoren ab:

  1. der Lage der Immobilie (sowohl von der Mikro-, als auch von der Makro-Lage)
  2. der Größe der Immobilie
  3. der Beschaffenheit der Immobilie (Zustand, Bausubstanz, Altlasten usw.)
  4. der Ausstattung der Immobilie (zum Beispiel Balkon, Garten, Garage, Grundstück usw.)

Auch eine gute Mikro-Lage kann sich zum Vorteil Ihres Hauspreises auswirken, indem diese zum Beispiel durch gute Einkaufsmöglichkeiten oder eine gute Verkehrsanbindung gekennzeichnet ist – auch eine gleichzeitig ruhige Lage kann punkten.

Hausverkauf Schritt 3: Wie verkauft man ein Haus? 

Da es sich beim Hausverkauf um ein recht komplexes Thema handelt, welches eine Vielzahl an Vorbereitungen und Dokumenten sowie organisatorischen Aufwand erforderlich macht, haben wir die einzelnen Stationen eines Hausverkaufs daher für Sie einmal zusammengetragen.

 

Diese Dokumente werden beim Hausverkauf benötigt 

Was? Woher?
Baupläne Architekturbüro, Bauträger oder aus dem Bundesarchiv
Energieausweis Energiedienstleister
Flurkartenauszug Katasteramt
Grundbuchauszug Amtsgericht
Nutzungs-, Wohn- und Grundflächenberechnung Architekturbüro, Bauträger
Sanierungsnachweise Eigentümer

Ist das eigene Haus inseriert und ein aussagekräftiges Exposé wurde angefertigt, können die ersten Besichtigungstermine vereinbart werden.

 

 

 

 

 

1

Besichtigungstermine mit potenziellen Kaufinteressenten vereinbaren 

In der Regel kommen die Interessenten hier von selbst auf Sie zu und werden Sie bezüglich Ihres zum Verkauf stehenden Hauses kontaktieren, um mit Ihnen einen Besichtigungstermin auszumachen. Alternativ können Sie diese zeitaufwendige Arbeit auch einem Immobilienmakler-Büro überlassen, welches selbstständig nach Kaufinteressenten für Sie sucht und nur seriöse Käufer ausfindig macht.

Auch die Organisation der Besichtigungstermine findet dann über das Makler-Büro statt. Zur Erzielung höherer Verkaufspreise werden häufig auch verkaufsfördernde Maßnahmen wie zum Beispiel Home Staging eingesetzt, bei denen Ihre Immobilie vom Immobilienmakler-Büro harmonisiert und entpersonalisiert wird, sodass diese beim potenziellen Käufer einen möglichst guten Eindruck hinterlässt und diesem zum Kauf animiert.

Unterzeichnung von Kaufvertrag sowie notarielle Beurkundung

Einigen Sie sich mit einem Kaufinteressenten zum Verkauf Ihres Hauses, folgt im nächsten Schritt die Unterzeichnung des Kaufvertrags per notarieller Beurkundung. Im Kaufvertrag selbst müssen sämtliche Formalien aufgenommen werden, sondern auch die entsprechenden Zahlungsvereinbarungen. Weiterhin muss der Kaufvertrag auch sämtliche Informationen über potenzielle Vereinbarungen wie zum Beispiel die Überlassung von Einrichtungsgegenständen, beinhalten.

Damit der Kaufvertrag dann Rechtsgültigkeit erfährt, muss dieser von einem Notar beurkundet werden. Dieser fungiert als neutraler Vermittler und setzt die notwendigen Vertragsdokumente selbstständig auf. Im weiteren Verlauf des Notartermins findet dann die Umschreibung der Immobilie in deren Grundbuch statt.

 

So läuft die Hausübergabe nach dem Hausverkauf ab

Sobald der potenzielle Käufer oder dessen Bank den vollständigen Kaufpreis an Sie entrichtet hat, kann das Haus an den Käufer übergeben werden. Dabei werden diesem zunächst sämtliche Vertragsdokumente überreicht, bevor diesem dann die Schlüssel und das Übergabeprotokoll ausgehändigt werden.

 

 

Grundsatzfragen in puncto Wie kann ich mein Haus verkaufen? – im Alleingang oder doch über einen Makler?

Grundsätzlich können Sie sämtliche Schritte beim Hausverkauf auch selbst in Angriff nehmen, jedoch bietet es sich hierbei an, einen erfahrenen Makler zu kontaktieren. Dieser bietet nicht nur den Vorteil, den gesamten Verkaufsprozess schnell und unkompliziert für Sie abzuwickeln, sondern weist in der Regel eine langjährige Expertise, eine umfassende Marktkenntnis sowie ein großes Netzwerk an potenziellen Kaufinteressenten auf. Darüber hinaus besitzt ein Immobilienmakler einen großen Erfahrungsschatz hinsichtlich der Erstellung von aussagekräftigen Exposés sowie verkaufsfördernden Maßnahmen.

Eine Vielzahl an Fallstricken lauert beim Selbstverkauf auch bei rechtlichen Angelegenheiten, die den Kaufvertrag betreffen.

Zu guter Letzt bietet ein zertifizierter Immobiliengutachter und Immobilienmakler auch die Möglichkeit, den tatsächlichen Hauspreis genau berechnen zu können. Dadurch laufen Sie weder Gefahr, Ihre Immobilie unter Wert zu verkaufen, noch diese aufgrund eines zu hoch angesetzten Verkaufspreises nicht veräußern zu können. Ein Immobiliengutachter bietet Ihnen daher die Möglichkeit, genau zu beurteilen, wie teuer ein Haus zu verkaufen ist.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Checkliste zum Thema: Wie kann ich mein Haus teuer verkaufen?

Sollten Sie sich tatsächlich für den Verkauf über einen professionellen Immobilienmakler entscheiden, müssen zunächst folgende Vorbereitungen von Ihnen getroffen werden:

  1. tragen Sie sämtliche Dokumente zusammen (Baupläne, Energieausweis, Flurkartenauszug, Grundbuchauszug, Nutzungs- und Wohnberechnung sowie potenzielle Sanierungsnachweise)
  2. legen Sie sich Zeitfenster für Besichtigungstermine fest
  3. kontaktieren Sie zunächst kostenlos und unabhängig Ihren Immobilienmakler in Hannover
  4. lassen Sie von Ihrem Immobilienmakler und Gutachter Ihren Hauswert ermitteln
  5. Ihr Immobilienmakler fertigt nun Exposés an und nimmt gegebenenfalls verkaufsfördernde Maßnahmen (zum Beispiel Home Staging) vor
  6. Ihr Immobilienmakler sorgt nun für Besichtigungstermine
  7. bei Verkauf Unterzeichnung des Kaufvertrags von Ihnen

Bei weiterem Interesse zum Thema, wie man ein Haus gewinnbringend verkauft, kontaktieren Sie unser Team am besten noch heute

Viele Hausbesitzer entscheiden sich in puncto wie man ein Haus verkauft für einen erfahrenen und fachkompetenten Ansprechpartner für die Wertermittlung und den Verkauf von Immobilien. Gern ist unser Team in Hannover für Ihre individuellen Verkaufsanzeigen zur Stelle und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktieren Sie uns daher zunächst gern unverbindlich und persönlich und lassen Sie uns gemeinsam die für Sie beste Vorgehensweise für den Verkauf Ihrer Immobilie im Stadtgebiet von Hannover sowie dessen Umgebung finden. Diesbezüglich haben wir eine Vielzahl an Tipps und Maßnahmen parat, mit denen Sie Ihre Immobilie deutlich über deren eigentlichen Marktwert verkaufen können. Wir freuen uns in diesem Zusammenhang schon auf Ihre Kontaktaufnahme!

Lesen Sie auch: