triangle
triangle
triangle
Wie verkauft man ein Grundstück?
Share:

Wie verkauft man ein Grundstück? – alle Schritte für Sie einmal im Überblick

Neben dem Kauf und Verkauf von Wohnungen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern steht häufig auch der Verkauf von Grundstücken zur Debatte. Im Gegensatz zum Zustand bei Wohnungen oder Häusern stehen bei Grundstücken in der Regel anderen Kriterien im Fokus, die beim potenziellen Käufer von Interesse sind.

So entscheiden beispielsweise die Bebaubarkeit, die Art des Grundstücks sowie potenzielle Altlasten und Anschlüsse maßgeblich über den erzielbaren Verkaufspreis. Wie auch beim Wohnungs- oder Hausverkauf sind auch beim Grundstücksverkauf eine Reihe von Dingen zu beachten, die wir Ihnen gern einmal innerhalb eines kurzen und informativen Artikels aufzeigen möchten.

Die einzelnen Phasen in puncto „Wie verkaufe ich mein Grundstück?“

Ein Grundstücksverkauf lässt sich in drei unterschiedliche Phasen unterteilen – in die Vorbereitungsphase, die Bewertungsphase und die Verkaufsphase. In den einzelnen Phasen sind verschiedene Details zu beachten, beziehungsweise Vorarbeiten zu entrichten, die wir im Folgenden gern einmal detaillierter erklären möchten.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Phase 1: Vorbereitungsphase für den Grundstücksverkauf

Innerhalb der Vorbereitungsphase müssen vom potenziellen Grundstücksverkäufer zunächst sämtliche Unterlagen zusammengetragen werden. Denn in der Praxis wird der Grundstückseigentümer nicht um das Bereitstellen wichtiger Dokumente herumkommen. Für den Kaufinteressenten und den Notar sind dabei folgende Dokumente von Belang:

  • ein Grundbuchauszug
  • ein Flächennutzungsplan
  • eine Bauvoranfrage
  • eine Baulastenauskunft
  • entsprechende Erschließungsnachweise
  • Bescheide über die entrichtete Grundsteuer

Sind die genannten Unterlagen zusammengetragen, können vom Grundstücksverkäufer im nächsten Schritt verkaufsförderliche Unterlagen in Form von Fotos, Texten oder Inseraten auf gängigen Immobilienverkaufsportalen erstellt werden. In puncto „Wie verkaufe ich mein Grundstück“ sollten Sie natürlich auch über den von Ihnen angestrebten Verkaufspreis Bescheid wissen.

Es empfiehlt sich daher, bevor Sie Ihre Inserate online stellen, zunächst noch eine Immobilienbewertung in Form einer Grundstücksbewertung durchzuführen.

 

 

 

Phase 2: Bewertungsphase zur Ermittlung des Grundstückswerts

Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind zur Wertermittlung von Immobilien (auch Grundstücken) die folgenden, drei Bewertungsverfahren zugelassen:

  • das Vergleichswertverfahren
  • das Ertragswertverfahren
  • das Sachwertverfahren

Während das Vergleichswertverfahren unmittelbar in der näheren Umgebung des zu verkaufenden Grundstücks gelegene Grundstücke als Referenzwert zurate zieht, steht beim Ertragswertverfahren der mit dem Grundstück zu erzielendem Pachtzins im Vordergrund.

Beim Sachwertverfahren hingegen dann zum Einsatz, wenn das Grundstück bereits bebaut ist und Grundstück und Bebauung getrennt voneinander betrachtet werden sollen.

Phase 3: Verkauf des Grundstücks und Übergabe

Ist die Frage „Wer ermittelt den Wert einer Immobilie?“ geklärt worden und der Verkaufspreis Ihres Grundstücks steht fest, kann in der letzten Phase der eigentliche Verkauf in die Wege geleitet werden. Hierfür müssen Besichtigungstermine mit potenziellen Kaufinteressenten vereinbart und diese durchgeführt werden.

Erklärt sich ein Interessent dann bereit, dass betreffende Grundstück auch tatsächlich zu kaufen, so können ein Kaufvertrag erstellt werden, beziehungsweise ein Notartermin organisiert werden. Beim Notartermin sind beide Seiten – also Käufer und Verkäufer oder deren Vertreter – anwesend und der Verkauf wird durch die notarielle Beglaubigung des Grundstückskaufvertrags offiziell gemacht.

Sobald der Kaufvertrag unterschrieben wurde, werden dem Käufer sämtliche Grundstücksunterlagen ausgehändigt und sobald der Kaufpreis komplett vom Käufer entrichtet wurde, wird dem neuen Eigentümer das Grundstück abschließend übergeben.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Verschiedene Grundstücksarten hinsichtlich „Wie verkauft man ein Grundstück?“

Für den Verkauf ist natürlich ebenso wichtig, um welche Art Grundstück es sich eigentlich handelt. Der Gesetzgeber kennt hier verschiedene Grundstücksarten, die jeweils auf ihre Weise bewertet werden und für den Kaufinteressenten von unterschiedlichem Interesse sind. Es handelt sich dabei um folgende Grundstücksarten:

  • Bauwartungsland (darf aktuell nicht bebaut werden)
  • nicht-erschlossenes Baugrundstück (Grundstück besitzt noch keinen Strom-, Gas-, Telefon- oder Wasseranschluss)
  • erschlossenes Baugrundstück (Strom-, Gas-, Telefon- oder Wasseranschluss bereits vorhanden)
  • bebautes Grundstück (Grund ist erschlossen und auch schon mit einer privaten oder gewerblichen Immobilien bebaut, die gegebenenfalls abgerissen werden muss oder nicht mitgekauft wird)

Wir würden uns über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits für Ihren Grundstücksverkauf überaus freuen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute – Ihr Team von den Immobilienmaklern.

 

175873-vuq5aKsgMRVx7wxwnP3u15UZ-III00234-4-Kopie.jpg

Über einen Makler oder im Alleingang – wie verkaufe ich ein Grundstück am schnellsten?

Neben dem eigentlichen Verkaufsablauf möchten wir Ihnen natürlich auch die verschiedenen Möglichen des Grundstücksverkaufs aufzeigen. Hier können Sie entweder im Alleingang verkaufen oder sich einen erfahrenen Immobilienmakler für den Verkauf suchen.

Ein Immobilienmakler steht Ihnen innerhalb sämtlicher Phasen Ihres Verkaufs mit Rat und Tat zur Seite.

Dieser bewirbt zunächst ihr Grundstück und erstellte verkaufsförderliche Unterlagen für Sie. Dabei erstellt der Immobilienmakler fachgerechte und professionelle Inserate, nutzt sein ausgezeichnetes Netzwerk an Kontakten, um Besichtigungstermine mit seriösen Kaufinteressenten zu organisieren.

Anschließend nutzt ein Immobilienmakler seine langjährige Erfahrung sowie seine rechtliche Expertise bei der Erstellung der Kaufvertragsunterlagen. Ist auch dies geschehen, so organisiert Ihr Immobilienmakler dann den Notartermin und übergibt dem Käufer dann sämtliche Unterlagen im Rahmen der offiziellen Grundstücksübergabe. Im Folgenden möchten wir daher einmal alle Vor- und Nachteile der einzelnen Verkaufsarten miteinander vergleichen:

 

Verkaufsart Vorteile Nachteile
Verkauf im Alleingang Flexibilität, Kontrolle über den gesamten Verkaufsprozess hoher Zeitaufwand, rechtliche Fallstricke, niedrigerer Verkaufspreis erzielbar, umfassendes Vorwissen notwendig, Gefahr unseriöser Kaufinteressenten
Verkauf über einen Makler schneller und unkomplizierter Verkauf, oftmals wesentlich besserer Verkaufspreis, umfassendes Netzwerk an privaten und gewerblichen Kaufinteressenten, Organisation sämtlicher Termine wie zum Beispiel Besichtigungstermine oder Notartermine sowie Übergabetermin, kostenlose Immobilienbewertung und Beratung, Zuverlässigkeit Gefahr eines unerfahrenen Maklers

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Warum sich in puncto „Wie verkauf man ein Grundstück?“ jetzt für einen Immobilienmakler entscheiden?

Indem Sie sich jetzt für den Verkauf Ihres Grundstücks über einen professionellen und erfahrenen Immobilienmakler entscheiden, der auf Grundstücksverkäufe in der Region Hannover spezialisiert ist, erhalten Sie zudem zahlreiche, kostenlose Zusatzleistungen.

Lassen Sie Ihr Grundstück zum Beispiel kostenlos und unverbindlich von unserem freundlichen und fachkompetenten Team bewerten. Lassen Sie sich darüber hinaus eingehend von unserem Team in puncto „Was steigert den Wert einer Immobilie?“ beraten.

Unser Team klärt Sie darüber hinaus auch gern hinsichtlich weiterer Fragen im Bereich „Wie verkaufe ich ein Grundstück?“ auf und steht Ihnen an 7 Tagen in der Woche und 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen diesbezüglich ein Komplettpaket aus verschiedenen Leistungen, um Ihr potenzielles Grund schnell, stressfrei und zum besten Preis verkaufen zu können.

Der Verkauf über einen Makler bietet zudem ein Höchstmaß an Sicherheit, da Sie potenziellen Fallstricken oder der Gefahr zwecks unseriöser Kaufinteressenten komplett aus dem Weg gehen. Lagern Sie den Verkauf Ihres Grundstücks also an einen echten Profi aus und nutzen Sie Ihre wertvolle Zeit lieber für sich selbst.

Lesen Sie auch:

Wohnlöwe als Immobilienmakler auch in folgenden Städten