triangle
triangle
triangle
Welche Unterlagen braucht der Notar beim Hauskauf?
Share:

Welche Unterlagen braucht der Notar beim Hauskauf?

Steht erst der Notartermin, befindet sich der Immobilienverkauf auf der Zielgeraden. Im Gegensatz zum Immobilienangebot und der Vermarktung, Besichtigungen oder Preisverhandlungen zuvor verlĂ€uft dieser letzte Teil deutlich bĂŒrokratischer und formeller. Das liegt an den strengen Vorschriften, die der Gesetzgeber fĂŒr Immobilienkauf oder -verkauf vorsieht.

Welche kosten entstehen beim Hausverkauf fĂŒr den VerkĂ€ufer - aus dem Artikel lernen

Sie bringen zuerst den Notar als Organ der Rechtspflege ins Spiel und anschließend das Grundbuch sowie das Grundbuchamt. Dort ist das Eigentum an Immobilien verbrieft – zusammen mit den verschiedenen Lasten oder Rechten im Zusammenhang mit der Immobilie. Erst durch Änderung der GrundbuchblĂ€tter schließt sich am Ende der rechtskrĂ€ftige Eigentumswechsel einer Immobilie ab.

FĂŒr diese letzten Schritte braucht es einige Papiere. War bisher nur ein einziges erforderlich, weil es

Kauf- oder Hausverkauf Unterlagen Notar: So kommen Sie zum Termin

Der Weg zu einem Notartermin ist noch unkompliziert. Da anschließend die ImmobilienkĂ€ufer verpflichtet sind, den ĂŒberwiegenden Teil der Notarkosten zu zahlen, suchen sie ĂŒblicherweise auch den Notar aus.

FĂŒr die Kosten spielt die Wahl keine Rolle, denn alle Notare sind bei ihren Honoraren an das Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) gebunden, wo feste GebĂŒhrensĂ€tze fĂŒr jede einzelne NotartĂ€tigkeit stehen.

VerkĂ€ufer mĂŒssen sich hier keine Gedanken ĂŒber eine Bevorzugung der anderen Partei machen, denn Notare sind genauso an einen NeutralitĂ€tsgrundsatz gebunden. Gibt es einen Maklervertrag, organisieren meist sogar die Makler den Notartermin und fordern einen ersten Vertragsentwurf an. Mit dem geht es los.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Unterlagen fĂŒr Notar Hauskauf: Der Kaufvertragsentwurf

KÀufer wie VerkÀufer erhalten im Vorfeld einen Entwurf des Kaufvertrages. Unterlagen Notar und Hauskauf sind hier noch nicht erforderlich, sondern nur eine Reihe von allgemeinen Informationen:

  • die Vornamen, Namen und Anschriften der beiden Parteien beim Verkauf eines Objektes
  • ihre Steueridentifikationsnummern
  • die genaue Beschreibung des GrundstĂŒcks, Hauses oder einer Wohnung, die den EigentĂŒmer wechseln soll
  • der vereinbarte Kaufpreis
  • Bankverbindung des VerkĂ€ufers fĂŒr die Auszahlung des Kaufpreises
  • Zeitpunkt des vereinbarten EigentumsĂŒbergangs
  • eventuelle zusĂ€tzliche Absprachen – sogenannte Nebenabreden – zwischen KĂ€ufern und VerkĂ€ufern sowie
  • einige Daten aus einem eventuellen Maklervertrag

Immobilienmakler kĂŒmmern sich von der professionellen Immobilienbewertung ĂŒber die Vermarktung bis hin zu einigen Notartermin Hauskauf Unterlagen um alles fĂŒr ihre Kunden.

 

 

 

2-l

Hier fragen Sie vielleicht, warum Immobilienmakler an dieser Stelle genannt werden. Oder: Was ist ein Maklervertrag?

ImmobilienverkĂ€ufer haben immer die freie Wahl: Immobilienverkauf mit Makler oder privat. Die Entscheidung fĂŒr einen Makler hat viele Vorteile. Das spart denen viel Zeit und ihre Objekte verkaufen sich zudem in aller Regel schneller zu attraktiven Preisen.

Welche Kosten beim Hausverkauf warten, hĂ€ngt teilweise auch von dieser Entscheidung ab. Haus verkaufen Tipps zĂ€hlen regelmĂ€ĂŸig auf, was bei einem Privatverkauf auf VerkĂ€ufer zukommt:

  • nach einer eventuellen Hausverkauf VorfĂ€lligkeitsentschĂ€digung bei noch laufender Baufinanzierung unter anderem
  • hohe Kosten fĂŒr Gutachter und Immobilienbewertung oder
  • eine professionelle PrĂ€sentation und Vermarktung des Objektes.
  • Bei Maklern ist das – natĂŒrlich mit Ausnahme der VorfĂ€lligkeitsentschĂ€digung – alles inklusive und wird nach erfolgreichem Immobilienverkauf mit einer einmaligen MaklergebĂŒhr abgegolten.

Diese teilen sich ImmobilienkĂ€ufer und -verkĂ€ufer zur HĂ€lfte. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Grundlage dafĂŒr schafft der Maklervertrag, den ImmobilienverkĂ€ufer eingehen, wenn sie einer erfahrenen Maklerfirma wie unseren WOHNLÖWE Immobilienmaklern Hannover den Verkauf Ihrer Immobilie anvertrauen. KĂ€ufer akzeptieren diesen Vertrag spĂ€ter genauso, wenn sie fĂŒr ihre Immobiliensuche den Makler nutzen.

Die Vertragsdetails kommen dann auch in den Immobilienkaufvertrag. Denn die Höhe der MaklergebĂŒhr richtet sich nach dem vereinbarten Kaufpreis und zusĂ€tzlich wird die Vermittlerrolle des Maklers bei diesem ImmobiliengeschĂ€ft festgehalten.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

So geht es nach dem Kaufvertragsentwurf weiter – Unterlagen Notar Hauskauf

Mit den genannten Informationen setzen Notare den Kaufvertragsentwurf auf, der anschließend beiden Parteien zugeht. Sie haben nun die Möglichkeit, alles zu ĂŒberprĂŒfen. ÄnderungswĂŒnsche oder Fehler teilen Sie dem NotarbĂŒro direkt mit oder auch erst beim Notartermin. Eventuell erhalten Sie noch einen neuen Entwurf oder aber die Änderungen werden unmittelbar vor der Unterzeichnung beim Notartermin vorgenommen.

Konkret: Welche Unterlagen benötigt der Notar beim Hauskauf?

Notar Hauskauf Unterlagen werden nun von beiden Parteien verlangt. Bei der Zusammenstellung dieser Notar Hauskauf Unterlagen ist vor allem die VerkÀuferseite gefragt.

Die KĂ€ufer von GrundstĂŒck, Haus oder Wohnung brauchen hier zunĂ€chst meist nur

  • eine Finanzierungszusage Ihrer Bank bei einer Baufinanzierung fĂŒr den Immobilienkauf
  • ImmobilienverkĂ€ufer mĂŒssen jedoch einiges mehr an Unterlagen Notar Hauskauf zusammenstellen.

In jedem Fall wird sich der Notar vorher noch bei Ihnen melden, denn jetzt fordert er die nötigen Hauskauf Notar Unterlagen an.

 

 

 

2

FĂŒr VerkĂ€ufer beim Hausverkauf: Welche Unterlagen braucht der Notar?

Diese Papiere oder Hausverkauf Unterlagen fĂŒr Notare sind grundsĂ€tzlich notwendig:

  • Flurkarte und vor allem
  • der Grundbuchauszug
  • Auszug Baulastenverzeichnis
  • Zahlungsbescheid oder -bestĂ€tigung fĂŒr die letzte Grundsteuer
  • noch einmal der Energieausweis zur Energieeffizienz des GebĂ€udes
  • Nutz- und WohnflĂ€chenberechnung
  • Grundriss oder BauplĂ€ne
  • Angaben zur Versicherung des GebĂ€udes (kann vom neuen EigentĂŒmer innerhalb von vier Wochen gekĂŒndigt und gewechselt werden)
  • Belege zur Löschung eventueller Grundschulden aus einer Baufinanzierung oder
  • Kontaktdaten des Kreditinstituts und des Sachbearbeiters bei noch laufenden Finanzierungen

Außerdem in SonderfĂ€llen:

  • bei einem vererbten Haus den Erbschein, falls die Erben noch nicht im Grundbuch eingetragen sind
  • die TeilungserklĂ€rung, wenn ein grĂ¶ĂŸeres Haus in mehrere Eigentumswohnungen aufgeteilt wurde

Die Beschaffung dieser Unterlagen zĂ€hlt nicht zu den verpflichtenden Aufgaben eines Notars bei einer Beurkundung. Der Notar wird Hauskauf Unterlagen jedoch in vielen FĂ€llen trotzdem selbst besorgen. Meist ĂŒbernimmt er das bei allen Hauskauf Unterlagen, die mit dem Grundbuch oder Grundbuchamt zu tun haben. Dies wird er natĂŒrlich im Vorfeld des Notartermins genau mit Ihnen abklĂ€ren, damit am Ende nichts fehlt.

Immobilienwert kostenlos ermitteln

Gerne helfen wir Ihnen dabei, kostenlos und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln.
Jetzt marktwert ermitteln

Kosten fĂŒr die Beschaffung der Unterlagen Hausverkauf Notar

ImmobilienverkĂ€ufer mĂŒssen vor einem Notartermin einiges belegen:

  • ihre EigentĂŒmerschaft mit dem Grundbuchauszug
  • die Energieeffizienz des Hauses durch den Energieausweis
  • die Lasten- und Schuldenfreiheit des Objektes beziehungsweise
  • Schritte, die das Haus mit der Zahlung des Kaufpreises schuldenfrei machen

FĂŒr diesen letzten Punkt erhalten Notare dann Informationen und Kontaktdaten zur finanzierenden Bank. So können sie trotz des noch nicht abbezahlten Hauses direkt die Löschung von Grundschulden veranlassen. DafĂŒr garantieren sie als TreuhĂ€nder den Banken die Zahlung der Restschuld, sobald der Kaufpreis auf ein Notaranderkonto eingegangen ist.

Alle Kosten, die an dieser Stelle entstehen – zum Beispiel die GebĂŒhren des Grundbuchamtes oder die Honorare von SachverstĂ€ndigen fĂŒr die Erstellung eines Energieausweises – gehen zu Lasten des VerkĂ€ufers. Ansonsten hat er zumeist keine weiteren Kosten.

Mit Maklervertrag kommt noch die hĂ€lftige MaklergebĂŒhr hinzu. Hat ein VerkĂ€ufer das Haus vor weniger als zehn Jahren erworben, vermietet und verkauft es nun mit Gewinn wieder, wird jedoch zusĂ€tzlich eine Spekulationssteuer fĂ€llig.

Zuletzt der Notartermin: Welche Unterlagen braucht der Notar beim Hauskauf hier noch?

Hier bringen Sie als KĂ€ufer oder VerkĂ€ufer ein gĂŒltiges Ausweispapier mit Lichtbild zur Identifikation mit – Ihren Personalausweis oder den Reisepass. Mehr Unterlagen fĂŒr Notar und Hauskauf sind jetzt nicht mehr erforderlich.

Übrigens: Beide Parteien können sich hier vertreten lassen, wenn sie das möchten oder verhindert sind. Die persönlichen Daten des Vertreters mit Vollmacht sollten dem NotarbĂŒro schon fĂŒr die Vorbereitung des Kaufvertragsentwurfs genannt werden. Bei einer spontanen Vertretung kurz vor dem Kaufvertragstermin können Vertreter genauso vollmachtslos auftreten – Sie genehmigen die Beurkundung dann spĂ€ter persönlich bei einem weiteren Notartermin. Wichtig: Vertreter mĂŒssen jetzt immer genauso einen gĂŒltigen Lichtbildausweis zum Notar mitbringen wie Sie.

Lesen Sie auch:

Wohnlöwe als Immobilienmakler auch in folgenden StÀdten